Wer wir sind?


Unbezahlbarer Wohnraum – ein Problem mit dem nicht nur die Menschen konfrontiert sind, die gerade versuchen ein Zuhause zu finden, sondern auch für diejenigen, die bereits eines haben.

Wir wollen uns vernetzen, um dem entgegen zu treten. Dabei ist nicht nur Wohnen ein Thema, sondern auch Raum zu schaffen für solidarische Projekte wie z.B. eine Kita oder Raum für Gewerbe. Hierzu möchten wir den gemeinnützigen Verein „Solidarisch für Alle – LudwigsBurg“, kurz SofA-LB gründen, unter dem sich verschiedene Projekte unabhängig voneinander entwickeln können. Dazu möchten wir zu einem ersten Treffen am 2. April um 19 Uhr einladen, um ein allgemeines Kennenlernen, Vernetzen und Informieren zu ermöglichen. Wir hoffen auf ein zahlreiches Erscheinen, damit sich möglichst viele Gleichgesinnte für neue Haus-Projekte in Ludwigsburg finden.

Damit ihr einen kleinen Einstieg in das Thema findet, werden wir im DemoZ einen Film über das Mietshäusersyndikat zeigen. Das Syndikat ist ein offener, basisdemokratischer Zusammenschluss von Mieter*innen. Durch ein kluges, solidarisches Konstrukt versetzt der Verbund ganz normale Mieter*innen-gemeinschaften in die Lage, Häuser zu erwerben oder sogar neu zu bauen. Ziel ist die Bildung von Eigentum, mit dem kein Profit mehr gemacht werden kann.
Im 65-minütigen Film „Das ist unser Haus!“ erläutern Akteure des Mietshäuser Syndikats das Modell der kollektiven Raumaneignung und präsentieren vielseitige Projekte in unterschiedlichen räumlichen Kontexten. Die Zuschauer werden motiviert, eigene Projekte im stabilen solidarischen Verbund des Mietshäuser Syndikats zu starten.